Erfolgsgeschichten: Über die E-Book Designer*innen bei Makerist

Hier im Magazin kannst du spannende Interviews von einigen unserer E-Book Designerinnen lesen und einen tollen Blick hinter die Kulissen bekommen.

Erfolgsgeschichten unser E-Book Designerinnen:

Makerist unterstützt Frauen in der Selbständigkeit

Wann wenn nicht in Vorfreude auf den internationalen Frauentag sollten wir den Fokus der Aufmerksamkeit wieder verstärkt auf unsere E-Book Designerinnen und ihre Entscheidung für die Selbständigkeit legen?

Seit der Entstehung unseres Marktplatzes in 2015 konnten wir eine große Zahl an fantastischen Designer*innen für Schnittmuster und Strick- und Häkelanleitungen für die Arbeit mit uns begeistern und bis heute mit ihnen arbeiten.  Für viele von ihnen ist dies der klassische Weg in ihren neuen Beruf und zu uns: Bei ihrem Wiedereinstieg in die Arbeitswelt während der Elternzeit oder während der Zeit mit Kleinkindern zu Hause beginnen sie, Kleidung zu nähen, ihren Stil zu entwickeln und daraus eine Selbstständigkeit aufzubauen.

Oft findet hierbei ein Branchenwechsel statt und der berufliche Erfolg baut sich über einen längeren Zeitraum auf. Die Zeitplanung im Beruf als E-Book Designer*in ist sehr flexibel und man kann ihn entweder in kleinem Rahmen nebenbei ausüben, oder durch die Investition von viel Zeit und Ressourcen zu einem richtigen Business ausbauen.

Die Zahl der Designer*innen auf unserer Plattform wird bewusst begrenzt: Wir legen viel Wert auf die Kuratierung bei der Anmeldung zur Marktplatz, damit die Umsätze sich auf eine kleinere Anzahl von Designer*innen verteilt. So haben alle mehr davon.

Man kann unseren Marktplatz für DIY-Anleitungen mit dem Prinzip des Self-Publishing vergleichen. Unser Ansatz ist es, eine Fullservice Platform für Desinger*innen zu sein. Das bedeutet, dass wir uns uns um Marketing, Neukunden-Akquise, Hosting, Abwicklung der Bezahlungen und den Kundenservice kümmern. So hat jede*r Designer*in weniger bürokratische Arbeit. Es ist genau dieser Service, der vielen Designer*innen den Schritt in den Selbständigkeit ermöglicht, denn allein wäre der Aufwand an Arbeit zu hoch und der Anschluss an die Kunden zu unsicher.

Wir ermöglichen es auf diese Weise vielen Frauen, diesen Weg auszuprobieren. Die meisten starten im kleinen Rahmen, arbeiten allein und freuen sich über das stabile Einkommen und die flexiblen Arbeitszeiten. Einige nutzen den Sprung dann direkt, sich und ihr Business noch größer aufzustellen, zum Beispiel als Familieunternehmen oder durch den Aufbau mit einem kleinen Team. Es gibt dabei inzwischen eine größere Gruppen von Designer*innen, die monatlich sogar vier- bis fünf-stellige Beträge mit den Verkauf ihrer Ebooks bei Makerist verdienen.

Amber Riedl (37), Gründerin von Makerist und selbst Mutter zweier Kinder:

„Zum Weltfrauentag 2019 richtet Makerist das Augenmerk auf Frauen, die ihren eigenen, mutigen Weg gegangen sind und damit andere inspirieren. Diese Frauen haben ihre kreative Leidenschaft auf eigene Faust zu einem digitalen Geschäftsmodell gemacht, das es so noch nicht gegeben hat. Unsere Community passt perfekt in die ‘New Work’-Bewegung: Dank Selbstständigkeit, Freiheit und Teilhabe an einer Gemeinschaft inspiriert sie zur eigenen digitalen Lösung, um Familie und Job ins Gleichgewicht zu bringen.“

Designerin Nicole von Engelinchen Patterns über die Arbeit mit Makerist: “Meine Sichtbarkeit und letztlich auch meine Umsätze sind enorm gestiegen. Dadurch, dass Makerist eine sehr nutzerfreundliche Plattform ist, habe ich weniger Arbeit und kann mich so noch fokussierter auf meine eigentliche Arbeit konzentrieren: das Designen.”

Wir freuen uns sehr, dir viele Einblicke zu geben und dir unsere  E-Book Designer*innen genauer vorzustellen. Lasse dich inspirieren und höre tolle Geschichten über die starken Persönlichkeiten hinter den Schnittmuster-Labels.

Hier geht es zu den Interviews