Hoodie und Kapuzenjacke nähen!

Den Tunnel nähen – so geht’s!

Step 1

Bevor du den Tunnel absteppst, fixierst du erst alles mit Stecknadeln, so dass sich die zwei Kapuzenlagen beim Absteppen nicht verschieben. Stecke mit einem Abstand von ca. 4 cm die Nadeln fest – in etwa so, wie du auch absteppen wirst. Die Nadeln sollten quer zur Nahtrichtung stecken.

An der bereits genähten Stelle oben darauf achten, dass die Nahtzugaben sich nicht verdrehen, sondern die zwei Nähte schön aufeinander liegen bleiben.

Step 2

Wenn am Stoff alles fixiert ist, markierst du den Abstand an der Maschine, so breit wie du die Tunnel-Absteppung haben möchtest. Viele Maschinen haben an der Stichplatte schon eine kleine Zentimeter-Markierung. Meist zeigt die aber nur 2 cm an.  Lege zum Markieren der 4 cm das Handmaß unter das Nähfüßchen, so dass die 4 cm unter der Nadel liegt. Senke jetzt zur Fixierung das Nähfüßchen ab und nimm dir ein Tape zur Hand, mit dem du die Markierung entlang der Kante des Maßbands abklebst.

Step 3

Zum Absteppen brauchst du jetzt den Obertransportfuß, da du einen elastischen Stoff hast und du möchtest, dass die relativ lange Naht keine wellige Optik bekommt. Der Fuß transportiert oben mit und unterbricht somit den Druck auf die Stofflagen immer wieder. Am Anfang Verriegeln nicht vergessen und dann absteppen. Fertig ist der Tunnel in der Kapuze!

>> Den ganzen Video-Kurs findest du hier!