Praktische U-Hefthülle selber nähen

Das wirst du brauchen

– nicht dehnbarer Baumwollstoff (120 cm x 50 cm) –
Nähmaschine –
Schere –
Garn –
Stecknadeln –
Bügeleisen –

Und so geht’s

Step 1

Miss die Größe des Untersuchungsheftes ab und berechne rundherum 1,5 cm dazu. Birgits U-Hefte haben ein Maß von 32,5 × 23 cm. Schneide dieses Maß zweimal aus dem Baumwollstoff aus.

Step 2

Birgit hat für die Umschläge eine Breite von ca. 12,5  cm ausgewählt und dann zwei Stoffteile im Maß 25 × 23 cm zugeschnitten.

Step 3

Lege die zugeschnittenen Stoffteile nun wie ein „Sandwich“ zusammen.  Du legst zunächst ein großes Stoffteil im Querformat hin, mit der rechten Seite nach oben. Die beiden Umschlagteile legst du links und rechts mit der rechten Seite nach außen drauf.

Step 4

Decke nun alles mit dem zweiten großen Stoffteil und der rechten Seite nach innen ab. Fixiere die vier Lagen mit Stecknadeln.

Step 5

Klappe auf der schmalen Seite die oberste Schicht etwas zurück. Nähe die anderen drei Lagen mit einem Geradstich nähfüßchenbreit zusammen.

Step 6

Klappe die oberste Schicht über die Naht zurück und nähe erneut an der Naht entlang. Lasse dabei in der Mitte ein ca. 8 cm breites Stück frei. Das ist dann später die Wendeöffnung.

Step 7

Nähe jetzt die restlichen Ränder der drei Seiten mit einem Geradstich nähfüßchenbreit zusammen.

Step 8

Kürze die überstehenden Stoffränder und schneide die Ecken schräg zu.

Step 9

Durch die freigelassene Öffnung wendest du jetzt die Hefthülle. Drücke die Ecken mit einer stumpfen Stricknadel oder einem anderen Hilfsmittel nach außen. Die Wendeöffnung liegt nun nach innen und somit kannst du diese offen lassen oder du vernähst sie mit der Hand.

Step 10

Bügele die Hülle glatt und fertig ist sie! Du kannst zusätzlich einen Namen draufnähen, -sticken oder -plotten. So sieht deine U-Hefthülle nicht nur professionell aus, sondern sie eignet sich auch bestens als Geschenk.