Nähen

Shopper Bag selber nähen

Lass uns eine Shopper Bag selber nähen! Wir zeigen dir hier im Makerist Magazin, wie das geht und wie du Schritt für Schritt eine robuste Tasche selber nähen kannst. Die Tasche ist aus stabilem Canvas Stoff genäht, hat bequeme Henkel und bietet viel Platz für all die Alltagsgegenstände, die du mit dir herum trägst.

Die Tasche ist perfekt für Arbeit, Uni und Einkauf, aber auch eine super Begleitung für Reise und Strand. Die Anleitung eignet sich für alle Schwierigkeitsstufen. Mehr als Basic-Nähwissen ist nicht erforderlich.

Je nachdem, für welche Stoffe du dich entscheidest, ist die Shopper Bag in ihrem Stil absolut wandelbar und vielseitig einsetzbar. Mit einem schlichten schwarzen Stoff und goldenen Akzenten wäre sie perfekt für schicke Abendanlässe, mit einem floralen Muster sieht sie nach Sommer aus und unsere knallige geometrische Kombination eignet sich zeitlos perfekt für den Alltag.

Material für deine Shopper Bag

Wir haben uns für unsere Shopper Bag für diese drei wunderbar robusten Canvas Stoffe entschieden. Sie harmonieren perfekt miteinander und sind ein schöner Hingucker.

Canvas Pastell Streifen – gelb // Dekostoff Canvas – gelb // Dekostoff Kreuze – wollweiss

Das brauchst du für die Shopper Bag:
– Drei verschiedene robuste Canvas-Stoffe, die genauen Maße findest du unter dem nächsten Bild
– Eine Nähmaschine
– Bügeleisen und Bügelbrett
– Nähgarn
– Maßband, Schere, Sicherheitsnadeln, Stoffklammern oder Stecknadeln

Vorbereitung und Zuschnitt

Schneide zuerst deine Stoffe zu. Das brauchst du dafür:
– 2 x 45×42 cm Innenstoff (bei uns gelb-weiß gestreift)
– 1 x 45×26 cm Stoff Boden außen (bei uns gelb)
– 2 x 45×30 cm Stoff außen oben (bei uns mit schwarzen Kreuzen)
– 2 x 116×8 cm Stoff für die Henkel (bei uns gelb)

Nach dem Zuschnitt sollte deine Ansammlung von Stoffteilen ähnlich aussehen wie auf unserem Foto oben.

Bügle dann deine Stoffe, bevor du mit dem Nähen beginnst.

Shopper Bag selber nähen

Jetzt geht es los, wir werden unsere Shopper Bag selber nähen! Zuerst nimm dir die beiden Stoffstreifen für die Träger und nähe sie der Länge nach knappkantig zusammen.

Stülpe dann die beiden Stoffschläuche von innen nach außen und nutze dafür beispielsweise einen Stift oder eine Stricknadel zu Hilfe.

Wenn du damit fertig bist, bügle die beiden Stoffstreifen der Henkel so, dass die Naht mittig liegt.

Lege dann die Träger auf deinen Stoff wie auf dem Foto dargestellt.

Halte 10 cm Abstand zur seitlichen Kante.

Halte außerdem 5 cm Abstand zur oberen Kante und markiere diese Stelle durch Stecknadeln.

Mache das ganze mit beiden Seiten der oberen Außenteile der Tasche und fixiere die Träger mit Stecknadeln.

Nimm deine Nähmaschine und nähe die Träger links und rechts mit einem Steppstich fest.

Lege das gelbe Stoffstück für den Außenboden der Tasche rechts auf rechts auf ein Stoffstück mit Henkeln der oberen Außenseite. Fixiere beide Teile mit Stoffklammern an der unteren Kante aneinander.

Nähe die beiden Schichten an der unteren Kante mit ca. 1 cm Nahtzugabe aufeinander fest.

Fixiere nun das andere Stoffstück mit Trägern rechts auf rechts auf dem Boden. Nähe auch diese beiden Schichten aneinander.

Nun hast du alle Außenteile aneinander genäht: die beiden oberen äußeren Stoffstücke mit Trageriemen und den Boden.

Nutze deine Nähmaschine, um den Biden knappkantig mit einer Steppnaht abzunähen. Dadurch sieht es viel ordentlicher aus.

Der Übergang von Boden zu Seitenteil wird dadurch schön betont.

Klappe nun die beiden Außenseiten mit ihren Henkeln inklusive Boden rechts auf rechts aufeinander und fixiere die beiden Seitenkanten wie auf dem Foto mit Stoffklammern.

Nähe die beiden Schichten mit einer Nahtzugabe von ca. 1 cm aufeinander fest.

Nimm dir nun die beiden Stoffteile für die Innenseite der Tasche. Klammere sie am unteren Rand aufeinander fest.

Nähe die Stoffstücke mit 1 cm Nahtzugabe zusammen, aber lass unten mittig eine Lücke. Durch dieses Loch wendest du die Tasche später.

Stecke die beiden Stoffe nun auch an den Seiten zusammen.

Nähe auch die beiden Seiten aneinenader fest.

Jetzt hast du zwei Taschen: die Innentasche und die Außentasche mit Henkeln.

Um den Boden und die Tiefe der Tasche zu erhalten, kannst du nun die unteren Ecken so aufeinander falten, dass sich die Mittelfalte des Bodens und die Seitennaht überlappen. Markiere mit einer Stecknadel jeweils 7 cm Abstand von der spitzen Ecke.

Vorschau(öffnet in neuem Tab)

Gehe so bei allen insgesamt vier unteren Ecken von Innen- und Außentasche vor.

Nähe jetzt quer zur Seitennaht an alle vier Ecken auf Höhe der Markierung eine neue Naht. Schneide die übriggebliebene Spitze ab.

So sehen beide Taschenteile nun aus, sie haben durch das Abnähen der Ecken beide einen gleichgroßen Boden bekommen.

Setze die Außentasche rechts auf rechts in die Innentasche, so dass sich die beiden „guten Seiten“ des Stoffes berühren und drehe die Henkel nach innen. Nutze dann Stoffklammern, um beide Taschenschichten ringsherum an der oberen Kante gleichmäßig festzustecken. Die Seitennähte sollten dabei aufeinander liegen.

Nähe die Stoffschichten ringsherum mit wieder ca. 1 cm Nahtzugabe aufeinander fest.

Jetzt kannst du die Tasche durch die Wendeöffnung am Boden der Innenseite wenden und nach außen stülpen.

So sollte das nun aussehen.

Jetzt kannst du die Wendeöffnung entweder per Hand mit einem unauffälligen Matratzenstich schließen oder deine Nähmaschine nutzen, um das Loch mit einer knappkantigen Naht zuzunähen.

Bügle die obere Kante der Öffnung deiner Tasche ordentlich.

Dann steppe die obere Kante noch einmal ringsherum mit einer einfachen Naht ab, so dass die Kante schön ordentlich aussieht.

Tadaa, nun ist deine Tasche fertig!

Ist sie nicht wunderbar geworden?

Wir freuen uns riesig über unsere tolle Shopper Bag! Wenn du es nachnähst, zeig uns dein Ergebnis gerne bei Instagram unter dem Hashtag #makerist. Wir reposten regelmäßig tolle Fotos aus unserer Community in unserer Instagram Story!

Viel Spaß beim Selbermachen!

Du hast noch nicht genug von DIY? Wir haben hier noch jede Menge anderer Sommer-Projekte für dich parat!

Bei Pinterst pinnen

Tags: