Sommer-Look: Jersey-Top mit U-Boot-Ausschnitt nähen!

Das wirst du brauchen

– 75 cm geblümter Jersey, 1,40 m breit –
– 5 x 35 cm (Längskante parallel zum Maschenlauf) –
– passender Jerseystoff für die Schleife –
Nähmaschine – 
Stecknadeln – 
Schere – 
Nähgarn – 
Schnittmuster –

Zuschnitt

Schnittmuster herunterladen, ausdrucken und nach Plan zusammenkleben.

Nahtzugaben Schnittteile: An allen Kanten 1 cm Nahtzugabe hinzufügen.
Geblümter Jersey (Stoff A)
1-mal Vorderteil 15a im Stoffbruch
1-mal Rückenteil 15b im Stoffbruch
1-mal vorderer Ausschnittbeleg 15c im Stoffbruch
1-mal hinterer Ausschnittbeleg 15d im Stoffbruch
2-mal vorderer Ärmelbeleg 15e
2-mal hinterer Ärmelbeleg 15f

Alle Nähte müssen mit einem elastischen Stich deiner Nähmaschine oder einem schmalen Zickzackstich (Stichlänge 3, Stichbreite 1) genäht werden. Verwende eine Jerseynadel.

Und so geht’s

Step 1

Schulter- und Seitennähte rechts auf rechts schließen (Abb. 2) . Die Nahtzugaben jeweils zusammen versäubern.

Step 2

Ärmelbelege nähen: Jeweils einen vorderen und einen hinteren Ärmelbeleg an Schulter- und Seitennaht rechts auf rechts zusammennähen, die Nahtzugaben auseinanderbügeln. Die Außenkanten der Belege jeweils versäubern. Beide Ärmelbelege jeweils rechts auf rechts an die Armausschnitte stecken. Hierbei treffen die Schulter- und Seitennähte aufeinander. Belege festnähen (Abb. 3a).

Die Nahtzugaben etwas zurückschneiden und an den Rundungen bis dicht an die Naht einknipsen. Die Belege nach innen wenden (Abb. 3b). Die Kante bügeln und von rechts in gewünschter Breite absteppen (Abb. 3c).

Step 3

Ausschnittbelege nähen: Vorderen und hinteren Ausschnittbeleg an den Schultern rechts auf rechts zusammennähen und weiterarbeiten, wie bei den Ärmelbelegen beschrieben.

Step 4

Saum nähen: Für das Umnähen des angeschnittenen Saums genau die doppelte Breite des fertigen Saums mit Schneiderkreide oder einem Trickmarker auf der linken Stoffseite anzeichnen (Abb. 5a).

Die Saumkanten versäubern und dann die untere Saumkante genau bis zur Markierung umlegen und bügeln (Abb. 5b). Anschließend den Saum an der oberen Kante entlang von links feststeppen (Abb. 5c).

Damit die typische Doppelnaht entsteht, wird noch ein zweites Mal parallel zur vorher genähten Naht in gewünschter Breite von rechts abgesteppt (Abb. 5d).

Damit die Saumnaht dehnbarer wird, kann man hier zum Absteppen auch einen flach eingestellten Zick-Zack-Stich verwenden. So sieht der fertig genähte Saum aus (Abb. 5e).

Der Saum kann auch mit einer Zwillingsnadel genäht werden.

Step 5

Schleifchen herstellen: Aus dem farblich passenden Stoff einen ca. 30 cm langen und 2 cm breiten Streifen parallel zur Längskante zuschneiden. Den Jerseystreifen nun kräftig in die Länge ziehen, sodass sich die Ränder dabei nach innen drehen. Mit der Hand die Rollierung ein wenig nacharbeiten, eine kleine Schleife formen und mit ein paar Handstichen in der Mitte zusammennähen (Abb. 6a).

Die Schleife nach Wunsch am Ausschnitt platzieren und von Hand annähen (Abb. 6b).

Nähen, wie es dir gefällt!

Mit dem Buch „Jetzt näh‘ ich für mich – Lieblingsshirts aus Jersey“ von Mechthild Wichard alias MiouMiou Schnittmuster bekommst du eine tolle Auswahl an Oberteilen inklusive der Schnittmuster! Einfache Longsleeves, Shirts mit Oversizekragen oder Kapuzenjacken – nähe dir dein Lieblingsshirt! Und schau auch auf MiouMious Homepage vorbei!

ISBN: 978-3-84106442-4
Preis: 16,99 Euro (D) / 17,50 Euro (A) via Christophorus Verlag

Das ist MiouMiou Schnittmuster!

Miou Miou Schnittmuster – das Label, 1998 von Bekleidungstechnikerin und Schnittdirektrice Mechthild Wichard gegründet, steht seit fast 20 Jahren für professionell erstellte Schnittmuster. Das Konzept: Jeder Schnitt hat verschiedene Varianten und mehrere Schwierigkeitsgrade. So kommen Einsteiger und Fortgeschrittene auf ihre Kosten. Nach wie vor liegt der Schwerpunkt des Sortiments bei den Papierschnittmuster, aber es ziehen auch nach und nach E-Books im Sortiment ein. Wer sich ein inspirierendes Bild von Schnittmustern, wunderschönen Modellbeispielen und  dem neuen Buch „Jetzt näh` ich für mich“ machen möchte, geht auf MiouMious-Facebookseite.