Upcycling: Tasche aus alter Jeans von Bloggerin flcty

Lust auf eine neue Nähanleitung? Wir haben da etwas für euch und haben dafür eine tolle Gastautorin eingeladen. Das heute DIY stammt von FLCTY, die vokalarme Variation von felicity, auf gut Deutsch: Glückseligkeit. Genau die wird dich durchströmen, wenn du einer ausrangierten Jeans mithilfe dieser Anleitung neues Leben eingehaucht hast. Svenja, Kopf des gleichnamigen Blogs zeigt, wie’s geht!

Das werdet ihr brauchen

– Eine alte Jeans (optimal: Boyfriend-Jeans) –
– Einen alten Gürtel –
Nähmaschine
Nadel
Faden
Textiltauglicher Alleskleber
– Spitzes Werkzeug –

Näht eine Tasche aus einer alten Jeans:

Step 1

Schneidet das Hosenbein etwa auf Kniehöhe ab und dreht es auf links – das wird der untere Teil des Beutels. Den Gürtel schneidet ihr gut 10 cm von der Schnalle entfernt durch und schiebt ihn etwa wie auf dem Bild in den abgeschnittenen Rand. Näht denselben Rand mit der Nähmaschine zu und versäumt ihn.

Step 2

An den beiden Ecken markiert ihr etwa 4 cm ab der Spitze eine Linie und steppt sie mit einer geraden Naht ab. Tasche umdrehen und tadaa: Die Vorderseite steht!

Step 3

Den Gürtel auf der Rückseite auf die richtige Länge kürzen, indem ihr die Tasche einmal probeweise füllt. Mit einem spitzen Werkzeug stecht ihr zwei kleine Löcher in das Gürtelende und näht es an der eben ausgemessenen Stelle wie einen Knopf an. Da das alleine noch eine sehr lose Angelegenheit ist, kann der Gürtelteil, der sich auf der Rückseite der Tasche befindet, zusätzlich mit (textiltauglichem) Sekundenkleber befestigt werden.

Fertig ist die Tasche! Viel Spaß damit und schaut doch mal bei FLCTY vorbei!

Glückseligkeit in Person – FLCTY!

Auf diesem Blog findet ihr Gebasteltes, Genähtes, Gestricktes und hilfreiche Reisetipps von der leidenschaftlichen DIY-Lady Svenja.
Schaut doch mal auf ihrem Blog vorbei und lasst euch von tollen Anleitungen und Inspirationen verzaubern. Hier geht’s zu FLCTY!