DIY

DIY Makramee Blumenampel

DIY-Makramee-Blumenampel

Alle Pflanzenliebhaber*innen aufgepasst: Wir zeigen dir, wie du für deine Pflanzen eine Makramee Blumenampel zaubern kannst. Aber Achtung: Makramee knüpfen macht ungefähr genau so süchtig wie Pflanzen zu kaufen.

Natürlich kannst du die Makramee Technik nicht nur für eine Pflanzenampel verwenden. Ein Windlicht macht sich in dem schönen Makramee Geflecht auch super und sieht vor allem auf einem Balkon oder am Fenster bei Nacht sehr schön aus.

Materialien – Makramee Blumenampel

Für deine Makramee Blumenampel benötigst du nicht viel:

2 x Makramee Garn 3 mm á 55 Meter
1x Holzring
3x Holzkugeln

Makramee Blumenampel – so geht’s

Du kannst selbst entscheiden, wie du deine Makramee Blumenampel knüpfen möchtest. Im Prinzip brauchst du dafür auch nur zwei Knoten zu kennen – den Kreuzknoten und den Spiralknoten. Zusätzlich ist es wichtig zu wissen, wie du den Anfang knüpfen musst, damit alles gut hält.

Hier eine kurze Übersicht über die Schritte:
1. Anfangsknoten
2. 14 beidseitige Kreuzknoten
3. 14 einseitige Spiralknoten
4. 8 beidseitige Kreuzknoten
5. Keller
6. Endknoten

Zuschnitt

Schneide folgende Längen von deinem Makramee Garn zu:

2x 0,5 Meter
6x 4,0 Meter

1. Der Anfangsknoten

Such dir zunächst eine Stelle in deiner Kreativecke, an der du dein Makramee aufhängen kannst. Das vereinfacht dir das Flechten der Stränge. Fädle alle langen Makrameestränge durch den Holzring hindurch.

Schnapp dir jetzt dein kürzeres Stück Garn und bilde eine nach oben geöffnete Schlaufe. Wickel das Garn nun gespannt mehrfach um das Ende des Garns. Lass dabei ein Stück oben herausschauen.

Wenn dir der Knoten gefällt, führ das Makrameegarn durch die Schlaufe. Sobald du jetzt an dem Garnfaden ziehst, der oben herausschaut, verschwindet die Schlaufe wie durch Zauberhand unter dem Knoten. Im letzten Schritt musst du nur das überstehende Ende knapp abschneiden und schon hast du deinen ersten Makrameeknoten geknüpft.

2. Der Kreuzknoten

Teil dir die 12 Garnenden in 3 Partien auf. Wir beschäftigen uns erst einmal mit einer Partie. Damit du nicht durcheinander kommst, klemm die zwei anderen am Besten erst einmal weg.

Die zwei äußeren Fäden sind die Arbeitsfäden. Die inneren Fäden bezeichnet man als Trägerfäden. Im ersten Schritt legst du den rechten äußeren Arbeitsfaden über die beiden mittleren Trägerfäden und führst ihn unter den linken Arbeitsfaden hindurch.

Wenn du nun an den äußeren Fäden ziehst, bildet sich ein Knoten. Das ist der erste von zwei Knoten, die insgesamt ein Kreuzknoten ergeben.

Das Gleiche wiederholst du jetzt mit der anderen Seite. Führe den linken Arbeitsfaden über die zwei mittleren Trägerfäden und unter dem rechten Arbeitsfaden durch. Damit ist dein erster Kreuzknoten geschafft!

Das ist gar nicht so schwer, oder? Wiederhole das Ganze bis du insgesamt 14 Kreuzknoten hintereinander geknüpft hast.

Knüpfe jetzt auch jeweils noch für die anderen Stränge je 14 Kreuzknoten. Damit alles gleichmäßig ausschaut, gleiche sie regelmäßig mit den anderen Strängen ab.

3. Der Spiralknoten

Lasse 15 cm Abstand und beginne mit den Spiralknoten. Diese funktionieren ähnlich wie der Kreuzknoten. Im ersten Schritt tauschen wir die Arbeits- und Trägerfäden. Dazu legst du die Fäden von Außen in die Mitte.

Der Spiralknoten funktioniert ähnlich wie der Kreuzknoten. Der Unterschied liegt darin, dass die Knoten nur von einer Seite geknüpft werden, damit die schöne Spiraloptik entsteht. Leg die äußeren Arbeitsfäden über die mittleren Fäden und unter den linken Arbeitsfäden.

spiralknoten-knuepfen

Wiederhole den Knoten insgesamt 14 mal bis du diese Spiraloptik erhältst. Ziehe zwischendurch die einzelnen Knoten gut fest, damit alles einheitlich aussieht.

Jetzt wird es ein wenig tricky: Fädle die Holzkugel nun auf die mittleren Trägerfaden auf. Eine Wollnadel kann dir dabei ein guter Helfer sein. Nach der Holzkugel folgen wieder weitere 14 Knoten, die du von rechts knüpfst.

Wiederhole den gesamten Prozess für die zwei anderen Stränge.

4. Kreuzknoten

Nach weiteren 15 cm Abstand folgen 8 weitere Kreuzknoten für jeden Strang.

5. Der Keller

Als Keller wird der Teil am Makramee bezeichnet, der alle Stränge zusammenführt, um den Blumentopf oder wahlweise auch das Windlicht zu halten. Spare zwischen den Kreuzknoten und dem Keller etwa 10 cm Abstand aus und beginne mit einem beidseitigen Kreuzknoten aus jeweils zwei nebeneinander liegenden Garnfäden.

Knote an jedem Strang einen Kreuzknoten auf der gleichen Höhe. Kontrolliere zwischenzeitlich immer wieder, dass jeder Strang gleich aussieht.

Lasse 7 cm Abstand und knote je Strang wieder einen beidseitigen Kreuzknoten aus jeweils zwei nebeneinander liegenden Strängen.

6. Der Abschlussknoten

Lass einen Abstand von weiteren 10 cm und knote dann wieder den gleichen Knoten, mit dem du deine Makramee Blumenampel begonnen hast.

Deine Makramee Blumenampel ist fertig!

Juhu! Deine erste Makramee Blumenampel ist fertig! Wir hoffen, du freust dich über dein neues Wohnaccessoire im Boho Stil. Wahrscheinlich wird das nicht deine Letzte gewesen sein. Lass uns wissen, was du aus unserer Anleitung gezaubert hast und poste dein Bild unter dem Hashtag #makerist auf instagram. Wir teilen regelmäßig Content aus unserer Community.

Wenn du noch weitere Deko im Boho Stil basteln möchtest, dann schau doch mal in unsere Anleitung für eine DIY Wimpelkette vorbei.

Bei Pinterest pinnen

Tags: